Servicefunktionen
letzte Änderung: 13.04.2014 

Hauptinhalt
Aktueller Wertungsstatus

Angemessene Raumtemperaturen einstellen

Mann und Frau im Wohnzimmer sitzend
Raumtemperaturen werden individuell unterschiedlich als angenehm oder unangenehm empfunden.

Raumtemperaturen werden individuell unterschiedlich als angenehm oder unangenehm empfunden. Richtwerte für die Komforttemperatur unterschiedlich genutzter Räume helfen dabei, ein angenehmes Raumklima zu erreichen und dabei Energie zu sparen.

Am Thermostatventil des Heizkörpers lässt sich die gewünschte Raumtemperatur genau einstellen, wenn das Heizsystem richtig ausgelegt und eingerichtet wurde.

Hinweis. Richtig Heizen und Lüften  sind zwei wesentliche Komponenten für das optimale Raumklima und haben einen maßgeblichen Einfluss auf den Energieverbrauch.  

  • Wohn- und Esszimmer sind mit 20 °C angemessen temperiert. Dies entspricht der Einstellung »3« auf der Skala des Thermostatventils. Im Arbeits- und Kinderzimmer sorgen 22 °C für Behaglichkeit.
  • Das Badezimmer sollte mit 24 °C der wärmste Raum in Haus oder Wohnung sein. Dies entspricht der Einstellung »4« am Thermostatventil.
  • Für eine gesunde Nachtruhe reichen 15 – 18 °C im Schlafzimmer aus.
  • In Kellerräumen mit Heizung bieten etwa sechs Grad Raumtemperatur ausreichend Schutz gegen Frostschäden. Das Thermostatventil weist diese Frostschutzeinstellung mit einem Stern oder einer »0« aus. Für Treppenhäuser und Windfänge sind etwa 12 °C die optimale Temperatur.
  • In allen weiteren Räumen sollte nachts die Raumtemperatur abgesenkt werden. Die optimale Nachtabsenkung ist auf dem Thermostatventil mit einem Mond gekennzeichnet und entspricht der Einstellung »1.5«. Zumeist wird die Nachtabsenkung jedoch an der zentralen Heizungsregelung des Wärmeerzeugers (z. B. Zentralheizung oder eigener Gaskessel) eingestellt.
Monat Anteil an der jährlich
verbrauchten Heizenergie
Januar 17%
Februar 15%
März 13%
April 8%
Mai 4%
Juni 1,5%
Juli 1,5%
August 1%
September 3%
Oktober 8%
November 12%
Dezember 16%

Bewerten Sie diesen Artikel:
schlecht mangelhaft gut sehr gut
Fragen Sie unsere Experten