Servicefunktionen
letzte Änderung: 13.04.2014 

Hauptinhalt
Aktueller Wertungsstatus

Ölpreisentwicklung

Bohrinsel
Die Ölpreisentwicklung unterliegt starken Schwankungen.

Die Handelspreise für Rohöl sind starken Schwankungen unterworfen. Dies schlägt sich auch in den Preisen nieder, die deutsche Haushalte für Heizöl bezahlen müssen.

So lag beispielsweise der Heizölpreis im Sommer 2008 im Bereich von 95 Euro je 100 Liter und fiel bis zum Jahresende drastisch auf 56 Euro,  während er im gesamten Jahr 2010 relativ konstant um einen Wert von 65 Euro pendelte.

Experten gehen davon aus, dass der für den Verbraucherpreis von Heizöl relevante Ölpreis auf dem Weltmarkt weiterhin hoch sein wird, so dass damit zu rechnen ist, dass der Preis für Heizöl wieder steigen wird. Hiervon sind sowohl Hauseigentümer beim Bezug von Heizöl, als auch Mieter über höhere Heizkostenabrechnungen betroffen.

Die Gründe für den hohen Ölpreis sind vielfältig und auf politische Einflüsse als auch wirtschaftliche Faktoren zurückzuführen:

  • Weltweite Nachfrage: Wirtschaftlich aufstrebende Nationen mit hohen Wachstumsraten haben einen steigenden Energie- und Rohstoffbedarf. In den letzten Jahren sorgten sie für eine steigende Nachfrage nach Öl und für eine Erhöhung der Preise.
  • Förder- und Produktionskosten: Die Kosten für die Förderung von Erdöl werden in der Tendenz steigen, da neue Quellen mit immer höherem Aufwand erschlossen werden müssen. So werden beispielweise schon heute ölhaltige Sande abgebaut und aus diesen das Öl mithilfe aufwändiger Verfahren extrahiert.
  • Handelskosten: Die steigende Nachfrage macht Erdöl zu einem interessanten Spekulationsprodukt. Somit können sich auch Spekulationsgewinne der Investoren auf den Preis auswirken.
  • Politische Stabilität der Förderregionen: Politische Krisen und Unruhen in den Förderregionen, welche mit Angebotsverknappung, Unsicherheit und Spekulation einhergehen, haben regelmäßig einen preistreibenden Effekt.
  • Schwankungen am Devisenmarkt: Da Erdöl weltweit in Dollar gehandelt wird, ist der Realpreis vom aktuellen Währungskurs zwischen Dollar und Euro abhängig. Dieser Wert kann sich je nach Entwicklung der jeweiligen Wirtschaftsräume in einer Erhöhung oder Absenkung des Rohölpreises auswirken.

Tipp. Informationen zum Sparen beim Heizölkauf finden Sie hier .


Bewerten Sie diesen Artikel:
schlecht mangelhaft gut sehr gut
Fragen Sie unsere Experten